Fitnessblog

Artikel zu Fitness Sport Ernaehrung und Wellness

Fitnessblog header image 1

Segeln

10. Januar 2011 · 180 Kommentare

Segeln zählt zum Wassersport und ist eine Sportart, bei der man sich mittels eines Segelbootes auf dem Wasser fortbewegt. Diese Boote gibt es natürlich in den verschiedensten Größen und auch Ausstattungen. Es gibt vom Sportsegler bis bis zum Luxussegler alles, was das Wassersportherz begehrt.
Früher wurden Segelboote hauptsächlich zum Transport von Handelswaren benutzt. Heute nutzt es fast nur noch für Freizeitaktivitäten und als Wettkampfsportart.
Segeln als Sport führt man in zwei Kategorien aus, zum einen das Regattasegeln und zum anderen als Fahrtensegeln. Das Regattasegeln ist eher als „Rennen“ zu bezeichnen, während man beim Fahrtensegeln in mehreren Etappen um den Sieg ringt.

Beim Regattasegeln müssen die Segelsportler durch eine vorher abgesteckte Rennstrecke hindurch segeln, sie müssen sich gleichzeitig mit mehreren Segelbooten den Weg teilen, diese natürlich taktisch umsegeln und im günstigem Falle das Ziel als erste durchsegeln.
Nach dem Regattasegeln, gibt es auch das erwähnte Fahrtensegeln, hier wird eigentlich eher der Freizeitspaß groß geschrieben und erst an zweiter Stelle kommt der sportliche Aspekt hinzu. Bei Fahrtensegeln werden mehrere Etappen. Diese Segeltörns werden über mehrere Tage gefahren, oder sogar über ein paar Wochen hinweg.

Das Fahrtensegeln dient vor allem der Entspannung und der Erkundung der Weltmeere. Die Natur die einem dabei umgibt, begeistert nicht nur den Segler, sonder befügelt auch so manchen Tagträumer. Eine über Jahre hinweg dauernde Weltumsegelung ist der Traum so mancher Aussteigewilliger.
In Deutschland benötigt man zum führen eines Segelbootes einen Sportbootführerschein, mit diesem kann man in allen deutschen Binnengewässern segeln und in den Meeresabschnitten die unter deutscher Hoheit stehen. Sollte man im Ausland segeln wollen, so sind die dortigen Bestimmungen zu beachten.
Sollte man allerdings ein Segelboot fahren wollen, das über keinerlei motorisierten Antrieb verfügt – so benötigt man zumindest auf den Binnengewässern keinen Führerschein, die genaue Rechtslage ist allerdings immer genau bei den Behörden vor Ort zu erfragen.


→ 180 KommentareTags: Sport allgemein

Kricket

2. Januar 2011 · 208 Kommentare

Kricket (engl. Cricket) ist eine Mannschaftssportart, die vorzugsweise in England und den ehemaligen engl. Kolonien gespielt wird.
Das Spielfeld beim Kricket ist immer oval, die äußere Grenze kann verschieden gekennzeichnet werden. In der Mitte des Spielfeldes befindet sich bei 3 Meter breiter und 20 Meter langer heller Streifen der als Pitch bezeichnet wird. An beiden Enden dieses Pitchs befinden sich jeweils 3 Stäbe – diese nennt man Wicket, die Verbindung zwischen den diesen 3 Stäben bilden je zwei Querstäbe (die sog. Bails).
Die Mannschaften beim Kricket bestehen aus 11 Feldspielern, jeder Spieler muss alle Funktionen spielen können, denn keiner von Ihnen wird von Beginn an taktisch eingesetzt – ebenso gibt es beim Kricket keine taktischen Einwechslungen während des Spieles.
Beim Kricket ist innerhalb der Spielzeit genau vorgeschrieben wann welche Mannschaft Punkte erzielen kann – ganz im Gegensatz zu anderen Mannschaftssportarten ist es hier nicht möglich in der Defensive zu sein und dennoch zu punkten. Während sich also die eine Mannschaft im Angriff befindet, ist es der anderen nur möglich zu verhindern dass die angreifende Mannschaft Punkt erzielen kann. Ist die Spielzeit vorüber wird gewechselt und die bis dahin defensive Mannschaft kann zum Angriff übergehen.
Eine Spielzeit (sie besteht aus einem oder zwei Innings pro Mannschaft) für beide Mannschaften endet mit der Tatsache, dass nur noch ein Batsman auf dem Pitch verblieben ist, nun werden die Seiten gewechselt.
Der Bowler wirft dem Striker der gegnerischen Mannschaft den Kricket zu, der Striker versucht den Ball soweit von sich weg zu schlagen, dass es ihm möglich ist, zum ihm gegenüber liegendem Wicket zu rennen, gelingt ihm das, so ist der Bowler ausgeschieden.
Alles in Allem erscheinen die Regeln des Kricket als schlecht durchsichtig, diese wird man aber bei häufiger Anwendung recht schnell verinnerlichen.


→ 208 KommentareTags: Sport allgemein